Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 07958
Das Kopftuch ist Teil der umfangreichen Schenkungen des Dresdners Georg Meißner, der viele Jahre in den Plantagengebieten Ost-Sumatras tätig war. In mehreren ausgedehnten Expeditionen erkundete er besonders die Batakländer und trug zahlreiche Kulturzeugnisse zusammen, die er den ethnographischen Museen in Berlin, Stuttgart, Wien, Petersburg und Dresden schenkte. Letzteres erhielt in den Jahren 1890 bis 1915 etwa 370 Ethnographica, darunter 307 von den Batak, die auch mehrere Belege der Textilkunst einschließen. Obwohl Meissner überwiegend in den von der Ostküste aus gut erreichbaren Karo- und Simalungun-Ländern unterwegs war, sind durch ihn sowohl Kulturzeugnisse aus den südlicher gelegenen Batakländern als auch von Handelsgütern aus anderen Regionen Sumatras bzw. des insularen Südostasiens nach Dresden gelangt. Dieses Baumwollkopftuch entstand vermutlich in einer Batikwerkstatt auf der Insel Java (Cirebon?) oder im Süden Sumatras (Jambi?), ist jedoch in den Karoländern erworben worden. Neben einheimischen Geweben sind hier auch Textilien aus anderen Regionen wertgeschätzt und getragen worden. (PM, 2022)
Kultureller Kontext
Karo-Batak (Nutzung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bekleidung

Sarong (lawo butu)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Sarong (lawo butu)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
"Niebelheim - Eingang", Tientsin (Tianjin) - Fotoalbum "Tientsin 1917-1920", S. 13 (Foto oben)
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang