Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 01378
Material und Technik
Abmessungen
13,9 x 17,5 x 17,2 cm
Inventarnummer
01378
Zwischen 1855 und 1865 schenkte der gebürtige Bautzener Wolf C. von Schierbrand, der von 1825 bis 1865 in der niederländisch-ostindischen Kolonialarmee diente, umfangreiche zoologische und ethnographische Sammlungen nach Dresden. Darunter befanden sich 15 Steinskulpturen und zahlreiche Bronzegerätschaften aus zentraljavanischen Tempeln. Diese Kulturzeugnisse wurden zunächst im Indien-Saal des Königlichen Antiken-Kabinetts ausgestellt und sind 1882 an das sieben Jahre zuvor gegründete Ethnographische Museum übergeben worden.
(Zu Inschrift und Datierung siehe: Lunsingh Scheurleer Pauline, Griffiths Arlo, Indonesian Ritual Utensils and their Inscriptions: Bells and Slitdrums. In: Arts asiatiques, tome 69, 2014. pp. 129-150, p. 136.) (PM, 2018)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ritualobjekt

Ahnenaltar (berhala)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Ahnenaltar (berhala)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
"In Ogelbeng bei Mount Hagen zur Pastoren-Abschlussfeier", "In Teka nahe bei Mount Hagen eine Besprechung der Kirchenplanungsstudie" - Folge "Missionare und Besuch"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang