Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 49426
Abmessungen
Schwert: 85,5 x 3,6 x 3,6 cm; Scheide: 66,0 x 4,5 x 7,3 cm (mit Band); gesamt: L. 89,0 cm
Inventarnummer
49426
Der reich verzierte Dha stammt aus dem Nachlass von F. Kehding (1848-1926). Dieser war Inhaber einer Reederei, die Import-/Export- und Bankgeschäfte ausführte, und zugleich deutscher Konsul. In Dresden stand er der Karang-Gesellschaft vor, die Kaffeeplantagen in Sumatra besaß. Zwischen 1873 und 1897 hatte sich Kehding häufig in Südostasien aufgehalten und während seiner Aufenthalte sowohl Naturalien als auch Kulturzeugnisse erworben. Sein umfangreicher Nachlass gelangte erst 1938 - 12 Jahre nach seinem Tod - als Schenkung an das Museum für Völkerkunde. Nähere Angaben zur Provenienz des Dha liegen nicht vor. Dessen aufwendige Gestaltung lässt den Schluss zu, dass es sich bei diesem Schwert nicht um eine gewöhnliche Waffe handelt, sondern um ein bei Tempelfesten genutztes Ritualschwert. Die Schwertklinge ist beidseitig mit Inschriften sowie figuralen und floralen Silbereinlagen verziert. Der Griff ist von einer Silberhülle mit eingravierten figürlichen Szenen ummantelt. (PM, 2023)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Inschriften auf beiden Seiten der Klinge (siehe Fotos)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Waffe

Assegai

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Assegai
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Porträt einer chinesischen Frau, an einem Tisch stehend, Shanghai - Folge "Reisefotografie China"
Saunders, William Thomas
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang