Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 59777

Puppentrage als Spielzeug

uns nicht bekannt - Hersteller
Ort, Datierung
Nordamerika, Prärie, vor 1955
Abmessungen
36 x 11,5 x 6 cm
Inventarnummer
59777
Eine Spielzeug-Puppentrage. Bei der karottenförmigen Grundform ist an der dicken Seite ein Riemen zum Aufhängen angebracht. Die Puppe liegt mit den Füßem im spitzen Ende der Trage. Lederbänder schützen sie vor dem Herausfallen. Die Oberseite der Trage ist mit bunten Glasperlen im "lazy stitch" Verfahren verziert.
Die Herkunft des Objektes konnte bisher nicht geklärt werde, es gelangte 1974 über das Museum Burg Kriebstein an das Museum für Völkerkunde Dresden.
Kultureller Kontext
Comanche (Sammelereignis)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Spielzeug

Fantasiefigur

Winde, Theodor Artur
Museum für Sächsische Volkskunst
Weitere interessante Objekte
Fantasiefigur
Winde, Theodor Artur
Museum für Sächsische Volkskunst
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
"Wir waren in Kagopadledl zur Ersttaufe", "Taufe in Kagopadledl" - Folge "Kirchenkreuz bringen"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang