Steinbeil, Ankeraxt

Ort, Datierung
Ostbrasilien, wohl vor 1652
Abmessungen
26 x 62 x 6 cm
Inventarnummer
00696
Diese vor 1652 gesammelte Ankeraxt mit einer Klinge aus Quarzit gehört zu den frühesten ethnologischen Objekten, die in die Sammlung der kurfürstlich-sächsischen Kunstkammer in Dresden gelangten. 1684 war sie Teil der "Indianischen Kammer". Sie ist den Gê-Stämmen in Ostbrasilien zuzuordnen.
Kultureller Kontext
Gê-Stämme
Literatur
Norman Rosenthal: Nationalschätze aus Deutschland, München ; Berlin [u.a.] 2005, Band/Seite Seite 147, Abbildung 3/40 (farbig)
Günter Guhr: Ethnographisches Mosaik : aus den Sammlungen des Staatlichen Museums für Völkerkunde Dresden, Berlin : 1985, Band/Seite Seite 54, Abbildung 48 (schwarz-weiss)
Petra Martin: Gaben an die Residenz: Ethnographische Kostbarkeiten aus den Kurfürstlich-Königlichen Sammlungen Dresdens; Ausstellung des Museums für Völkerkunde Dresden, [26.2. - 31.12.2004], Dresden 2004, Band/Seite Seite 19, Abbildung 15 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden

Anreißer

Museum für Sächsische Volkskunst
Anreißer
Anreißer
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang