Relieffragment

Ort, Datierung
Das Fragment, dessen Entstehungszeit kaum zu bestimmen ist (1. Jh. v./n. Chr.?), hat entweder zu einem Relief gehört, das einen Schauspieler oder Dichter zeigte, oder aber, was wegen der Tiefe von knapp 10 cm als plausibel erscheint, zu einem Sarkophag.
Material und Technik
Abmessungen
H: 14,0 cm, B: 10,7 cm, T: 9,3 cm
Inventarnummer
ZV 0021
Geschenk von Ernst von Weber (1877).
Dietrich Boschung, Jens M. Daehner, Kordelia Knoll, Joachim Raeder, Heike Richter, Friederike Sinn, Manfred G. Schmidt, Stephan F. Schröder und Christiane Vorster (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke IV. Römische Reliefs, Geräte und Inschriften, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden / Skulpturensammlung, unter Mitarbeit von Jaime Curbera und Jean-Baptiste Yon, München 2018, Kat. 14, S. 69-71, Nr. Inv. ZV 21, Abb. 14,1 (Friederike Sinn)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Maske

Dreiteilige Maske

Fritzsche, Georg
Porzellansammlung
Dreiteilige Maske
Fritzsche, Georg
Porzellansammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang