Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Hm 039

Statuette des Apollon mit Greif

Während die Frisur und die Körperbildung erwarten lassen, dass das verlorene Original aus der ersten Hälfte des 5. Jhs. v. Chr. stammt, sprechen das Schreitmotiv und die Art der Manteldrapierung für einen deutlich späteren zeitlichen Ansatz. Die Forschung geht seit 1960 davon aus, dass ein Original späthellenistischer Zeit (1. Jh. v. Chr.) zugrunde liegt (in Lippolds Publikation zur griechischen Plastik aus dem Jahr 1950 fehlt der Typus).
Dietrich Boschung, Jens Daehner, Wilfred Geominy, Huberta Heres, Kordelia Knoll, Frank Martin, Stefanie Oehmke, Joachim Raeder, Stephan F. Schröder, Frederike Sinn und Christiane Vorster (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke II. Idealskulptur der römischen Kaiserzeit 2, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Skulpturensammlung, München 2011, Kat. 243, S. 1013-1017, Nr. Inv. Hm 039, Abb. 243,1-6 (Friederike Sinn)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Statuette

Erschossener 1968 (21. August 1968)

Förster, Wieland
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Erschossener 1968 (21. August 1968)
Förster, Wieland
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Sarg für einen Skarabäus

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Sarg für einen Skarabäus
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang