Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Hm 084

Torso eines jugendlichen Athleten (Ephebe Typus Westmacott)

Polyklet (um 450-430 v. Chr. tätig) - Entwurf
Von den vielen Hundert bronzenen Siegerstatuen, die in der Antike in Olympia zur Aufstellung gelangt sind, hat sich keine einzige erhalten. Einige wenige Siegerstatuen sind jedoch in der Römischen Kaiserzeit abgeformt und im Anschluss daran – vornehmlich in Athen – in Marmor sowie gelegentlich auch in Bronze kopiert und exportiert worden. Adolf Furtwängler (1853–1907) ist es gelungen, eine Statue im British Museum, die demselben statuarischen Typus angehört wie die beiden Dresdner Stücke, mit einer im Jahr 1877 in Olympia entdeckten Basis zu verbinden. Die Basis trägt auf der Oberseite die Inschrift: »Der Faustkämpfer Kyniskos aus dem ruhmreichen Mantinea – des Vaters Namen trägt er – hat als Sieger dies aufgestellt.« Position und Größe der Einlassungen in der Oberseite der Basis erlauben den Schluss, dass die verlorene Bronzestatue genauso gestanden hat und genauso groß war wie die Skulptur im British Museum, deren Höhe 145 Zentimeter beträgt. Dank Pausanias, der um 175 n. Chr. Olympia bereist und ein Verzeichnis der dort aufgestellten Siegerstatuen angelegt hat, kennen wir auch den mutmaßlichen Grund dafür, dass die Statue des Kyniskos so oft abgeformt worden ist: Sie war ein Werk des berühmten Bronzegießers Polyklet, der zwischen 460 und 420 v. Chr. etliche Statuen, vor allem von Athleten, aber ebenso von Gottheiten und Heroen geschaffen hat.
Sascha Kansteiner: Polyklet. Das Œuvre des berühmten griechischen Bildhauers im Spiegel der Dresdner Sammlung, Dresden 2023, 41-43, Nr. 2, Abb. 7

Dietrich Boschung, Jens Daehner, Wilfred Geominy, Huberta Heres, Kordelia Knoll, Frank Martin, Stefanie Oehmke, Joachim Raeder, Stephan F. Schröder, Frederike Sinn und Christiane Vorster (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke II. Idealskulptur der römischen Kaiserzeit 2, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlungen Dresden, Skulpturensammlung, München 2011, Kat. 161, S. 694-698, Nr. Inv. Hm 084, Abb. 161,1-4 (Christiane Vorster)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Torso

Hermenkopf des Herakles, Typus Diskophoros des Polyklet

Polyclitus, Argivus
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Hermenkopf des Herakles, Typus Diskophoros des Polyklet
Polyclitus, Argivus
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Arbeiterveteran August Fröhlich

Steger, Hans
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Arbeiterveteran August Fröhlich
Steger, Hans
Skulpturensammlung
Polyklet

Torso einer Akroterfigur

Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Torso einer Akroterfigur
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang