Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Hm 099

Männlicher Torso

Ort, Datierung
Der im 1./2. Jh. n. Chr. geschaffene Torso hat zu einer kleinen, ursprünglich etwa 1,25 m großen männlichen Statue mit linkem Standbein gehört, die in Ermangelung von Attributen nicht benannt werden kann. Auffällig ist das Vorhandensein von Schamhaar, so dass die Möglichkeit in Betracht kommt, dass der Torso als Verkleinerung auf eine lebens- oder überlebensgroße griechische Statue zurückgeht, die einen Gott zeigte.
Material und Technik
Abmessungen
H: 64,0 cm, B: 38,5 cm, T: 19,0 cm
Inventarnummer
Hm 099
Der Torso ist, als Gladiator ergänzt (s. die Abb. in Leplats Recueil aus dem Jahr 1733), im Jahr 1728 aus dem Nachlass von Flavio Chigi (Rom) erworben worden und im Spätherbst 1729 in Dresden eingetroffen.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Torso
Weitere interessante Objekte
Der Bildhauer Jean Baptiste Claude Eugène Guillaume
Rodin, Auguste
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Sog. Torso vom Belvedere (Aiax)

Michelangelo, Buonarroti
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Sog. Torso vom Belvedere (Aiax)
Michelangelo, Buonarroti
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang