Kopf eines bärtigen Gottes, Zeus (?)

Ort, Datierung
Der aus bestem griechischen Marmor gearbeitete Kopf hat zu einer leicht überlebensgroßen (Gesichtshöhe ca. 19 cm) Statue gehört, die Zeus oder Asklepios, stehend oder sitzend, zeigte. Zweite Hälfte des 1. Jhs. n. Chr., wahrscheinlich nach einem griechischen Vorbild aus der zweiten Hälfte des 4. Jhs. v. Chr.
Abmessungen
H: 32,5 cm, B: 23,5 cm, T: 24,5 cm
Inventarnummer
Hm 164
Zum Zeitpunkt des Erwerbs (zwischen 1723 und 1728, von einem namentlich nicht bekannten, in Rom ansässigen Vorbesitzer) war der Kopf auf einen antiken Torso (Inv. H4 53/3) montiert, von dem er im Jahr 1893 wieder abgenommen worden ist. Die Statue, zu welcher der Kopf ursprünglich gehört hat, dürfte mit Ausnahme eines leichten Mantels, der die Beinpartie bedeckte und auf der linken Schulter einen Bausch bildete (am Haarrand gibt es eine Bruchstelle), unbekleidet gewesen sein.
Dietrich Boschung, Jens Daehner, Wilfred Geominy, Huberta Heres, Kordelia Knoll, Frank Martin, Stefanie Oehmke, Joachim Raeder, Stefan F. Schröder, Friederike Sinn und Christiane Vorster (Bearb.): Katalog der antiken Bildwerke II. Idealskulputur der römischen Kaiserzeit 1, Best.-Kat. Staatliche Kunstsammlung Dresden, Skulpturensammlung, Dresden 2011, Kat. 110, S. 504-506, Nr. Inv. Hm 164, Abb. 110,1-4 (Friederike Sinn)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kopf

Kinderkopf

Porzellansammlung
Kinderkopf
Porzellansammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang