Material und Technik
Abmessungen
H: 27,5 cm, B: 20 cm, T: 14,00 cm
Inventarnummer
Hm 198
Die Bronzestatue des athenischen Komödiendichters Menander (342/1–291/0 v. Chr.) war an einem der Zugänge zum Dionysostheater in Athen aufgestellt. Von der enormen Berühmtheit der Statue, deren Basis (mit der Signatur der Bildhauer) im Jahr 1862 entdeckt wurde, zeugen zahllose marmorne Teilkopien des Kopfes sowie einige Kopien der ganzen Figur. Menander saß auf einem Sessel und war mit einem Chiton sowie mit einem Mantel bekleidet, der die rechte Brust und Schulter freiließ.
Dietrich Boschung, Jens M. Daehner, Frank Martin, Joachim Raeder, Friederike Sinn und Christiane Vorster (Bearb.): Katalog der Antiken Bildwerke III. Die Porträts, Best.-Kat. Skulpturensammlung Staatliche Kunstsammlungen Dresden, München 2013, Kat. 5, S. 74-76, Nr. Inv. Hm 198, Abb. 5,1-,5,4 (Christiane Vorster)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Porträt

Bildnis des Herodot

Herodotus
Skulpturensammlung
Bildnis des Herodot
Herodotus
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Menander

Menander

unbekannt
Skulpturensammlung
Menander
unbekannt
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang