Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
H: 86 cm, B: 53 cm, T: 40 cm
Inventarnummer
ZV 1269
Klingers Name verbindet sich vor allem mit seinem umfangreichen grafischen und malerischen Werk, seine dazu immer parallel entstandenen Skulpturen sind weniger bekannt geworden, obgleich er mit ihnen bereits zu Lebzeiten große Erfolge feierte. Sein vorwiegend symbolistisches Werk umfasst die populären Themen der vorletzten Jahrhundertwende: Unterbewusstsein und Traum, Kampf der Geschlechter und weibliche Erotik in Gestalt der „Femme fatale“. Dieses Bild greift Klinger mit seiner Neudeutung der biblischen „Salome“ auf. Bei ihm wird jene Frau, die Herodes Antipas dazu brachte, ihr das Haupt des Johannes als Gegenleistung für ihren verführerischen Tanz zu liefern, zur modernen Verkörperung verderbenbringender, weiblicher Grausamkeit, geheimnisvoll und hochmütig. Die schöne junge Frau blickt mit verschränkten Armen ungerührt in die Ferne, ihre Halbfigur triumphiert über die Köpfe eines jungen und eines älteren Mannes, die von der Draperie ihres Gewandes leicht verdeckt werden.
Das Gipsmodell für die farbige Marmorausführung im Museum der bildenden Künste Leipzig wurde 1894 durch Georg Treu für die Skulpturensammlung erworben. Der Museumsdirektor mit großem Interesse an der Erneuerung antiker Polychromie in der zeitgenössischen Bildhauerei stand im intensiven Austausch mit Max Klinger. „Die neue Salome“ begründete nicht nur Klingers Ruf als Bildhauer, sie kann auch als Schlüsselwerk der farbigen Skulptur im ausgehenden 19. Jahrhundert gelten. (Autor: Astrid Nielsen, 2018)

1894 vom Künstler erworben
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Halbfigur

Goethe in Betrachtung von Schillers Schädel

Eberlein, Gustav Heinrich
Skulpturensammlung
Goethe in Betrachtung von Schillers Schädel
Eberlein, Gustav Heinrich
Skulpturensammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Klinger, Max
Detail (Stehende, in ein Tuch gehüllt) aus dem Gemälde "Das Urteil des Paris" von Max Klinger, 1887
Hanfstaengl, Franz
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang