Mädchenkopf

Ort, Datierung
Mittelalterlich (?)
Material und Technik
Abmessungen
H: 19,5 cm, B: 14,5 cm, T: 17,0 cm
Inventarnummer
ZV 3018
Der im Jahr 1926 bei dem Händler Alfandari erworbene unterlebensgroße Kopf (Kopfhöhe vom Kinn bis zum Scheitel 15,5 cm) soll aus Sybaris (Kalabrien) stammen. Er ist trotz der von Anfang an als unglaubwürdig angesehenen Provenienz zunächst für ein "echtes griechisches Werk in fast unberührter Frische" (Bruno Schröder, 1928) gehalten worden. In einem Brief an Walter Müller, den Direktor der Skulpturensammlung von 1934 bis 1945, schreibt der Archäologe C. W. Lunsingh Scheurleer 1937, dass ihn der Kopf eher an Skulpturen spätgotischer Zeit erinnere.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Kopf

Kinderkopf

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Kinderkopf
Porzellansammlung
Skulpturensammlung

Friedrich II. König von Preußen zu Pferde

Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Weitere interessante Objekte
Friedrich II. König von Preußen zu Pferde
Schadow, Gottfried
Skulpturensammlung
Zum Seitenanfang