Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 06817
Zwischen 1878 und 1888 erwarb das Ethnographische Museum von dem Reisenden, Entomologen, Sammler und Händler Léon François Laglaize 45 Kulturzeugnisse (darunter 25 Pfeile), die dieser von seinen Aufenthalten in Neuguinea mitgebracht hatte.
Nach Sammlerangabe ist dieser "Schiffsschnabel" (Bugverzierung eines Bootes) in Terfia (heute Tarfia) an der Nordküste des westlichen Neuguinea, nahe der Humboldt Bay (heute: Yos Sudarso Bay), erworben worden. Nähere Informationen zur Provenienz sind nicht überliefert. (PM, 2023)

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Dame

Porzellansammlung
Weitere interessante Objekte
Dame
Porzellansammlung
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Rani Sipri's Mosque, Ahmedabad - Fotoalbum "Indien II", S. 27 (Foto unten)

Bourne & Shepherd <Atelier>
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Rani Sipri's Mosque, Ahmedabad - Fotoalbum "Indien II", S. 27 (Foto unten)
Bourne & Shepherd <Atelier>
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang