Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 46179

Schüssel (kor. 질그릇 사발 chin. 陶器鉢)

uns nicht bekannt - Hersteller Stötzner, Walther (1882-1965) - Sammler
Material und Technik
Abmessungen
8,9 x 21,3 x 21,3 cm
Inventarnummer
46179
Der Körper der Schüssel hat eine bauchige Wandung, die sich zur Lippe hin nach außen öffnet. Der unglasierte Scherben ist überwiegend in einem schwarzen Farbton gehalten. An der Außenwandung ist der sandfarbene Scherben zu erkennen. Derartige koreanische Schüsseln sind in Korea hauptsächlich als Alltagsgeschirr für Speisen wie Reis verwendet worden. Das Stück ist Teil der Sammlung des Asienreisenden und Ostasienforschers Walther Stötzner (1882–1965), der diese während seiner Forschungsreise nach Korea darunter Jeju-Insel (circa. 1929) erworben hatte. Neben diesem hat er 33 weitere koreanische Gefäße im Jahr 1930 an das Museum für Völkerkunde Dresden verkauft. (SB, 2022)
Kultureller Kontext
Koreaner (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Vase

Groß, Karl
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Vase
Groß, Karl
Kunstgewerbemuseum
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
"Von einer Anhöhe in Urung-Urung ein Blick zu einem Hohen Berg", "Mindik, Pindiu-Bezirk (westlich vom Finschhafen)" - Folge "Unterwegs"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang