Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 64169 a, b

Schwertgriffzwinge (fuchi) und Schwertgriffkappe (kashira): Fasan und Kirschblüten

uns nicht bekannt - Hersteller Mezger, Adolph (1836-1899) - Sammler
Material und Technik
Abmessungen
a) 3,5 x 1,8 x 0,8 cm , b) 3,8 x 2,3 x 1,1 cm
Inventarnummer
64169 a, b
Übereinstimmendes Dekor (hier Kirschblütenmotiv) kennzeichnen Griffzwinge und -kappe als zusammengehöriges Paar. Der Schwertzierrat wurde vom Freiberger Bergbeamten Adolph Mezger während seiner Zeit als Ingenieur für Hütten und Gruben in Japan (1879-1883, vor allem in Ani in der Provinz Akita), gesammelt. Nachdem seine Sammlung an Richard Röseler und danach den Freiberger Altertumsverein ging, war sie wohl bereits kurz vor Beginn des Zweiten Weltkriegs Teil der Sammlung des Naturkundemuseum Freiberg. 1984 gelangte sie von dort in das Museum für Völkerkunde Dresden.
(T.Oppermann, SES, 2021)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Objektschmuck

Netsuke: Figur als Göttin Okame verkleidet

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Netsuke: Figur als Göttin Okame verkleidet
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt
Weitere interessante Objekte
Zwei Frauen in Tracht der sächsischen Bevölkerung in Siebenbürgen, rechts am Rand ein Mann in Tracht, Archita - Rumänienreise 1917/1918
Eickstedt, Egon von
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang