Dreifußgefäß, Typ ding

unbekannt - Hersteller
Abmessungen
13,7 x 24,5 x 18 cm
Inventarnummer
59979
Das Gefäß ist 1976 in einer Kunstgalerie erworben worden. Auf dem flachen Deckel sind Reste von Spiraldekor erkennbar. Die kantigen Griffe gehen auf frühere Bronzevorbilder zurück. Das Gefäß ist vermutlich eine Grabbeigabe gewesen, wie auch die Reste getrockneter Früchte im Inneren erkennen lassen.
Literatur
Herbert. Bräutigam: Schätze Chinas in Museen der DDR : Kunsthandwerk und Kunst aus vier Jahrtausenden ; Ausstellung des Staatlichen Museums für Völkerkunde Dresden im Japanischen Palais, Leipzig 1989, Seite 32, Abb. Kat. 4 (schwarz-weiss)

Günter Guhr: Ethnographisches Mosaik : aus den Sammlungen des Staatlichen Museums für Völkerkunde Dresden, Berlin : 1985, Seite 166, Abb. 173 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Porzellansammlung
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
unbekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang