Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 82758
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
11,5 x 15,3 x 15,3 cm
Inventarnummer
82758
Im Jahr 2002 übernahm das Museum für Völkerkunde Dresden den Nachlass des Dresdner Künstlers Wilhelm Müller (1928-1999). Darunter befinden sich zahlreiche asiatische Kulturzeugnisse.
Seladonblumentopf mit drei Füßen, rundförmig mit dem Motiv der Acht Trigramme (bagua 八卦). (MVL, Yu Filipiak, 31.10.2022)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gefäß

Deckelschale

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Deckelschale
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Museum für Völkerkunde Dresden

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Neuguineerin namens Ni, "Neuguinea Bilder" - Folge "Frauen"

Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Neuguineerin namens Ni, "Neuguinea Bilder" - Folge "Frauen"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang