Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 51283
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
30,0 x 40,2 cm
Inventarnummer
51283
Das Hinterglasbild ist 1954 aus dem Nachlass von Hellmuth von Müller-Berneck erworben worden. Dieser diente im Kaiserlichen Deutschen Marinekorps, 1899 als Oberleutnant zur See auf der "SMS kl. Kreuzer Seeadler". Diese war zu einer "Südsee-Expedition" aufgebrochen, ist jedoch nach Ausbruch des Boxeraufstandes ab August 1900 Teil des Ostasiatischen Kreuzergeschwaders geworden. Nach seiner Rückkehr schenkte H. v. Müller-Berneck dem Museum einige Kulturzeugnisse aus den bereisten pazifischen Regionen. Die Ostasiatica, neben einigen Malereien auf Markpapier auch dieses Hinterglasbild, verblieben in Familienbesitz. Dargestellt ist eine Uferpromenade mit vier Konsulaten. (PM, 2022)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Malerei

Tabakdose (koba mane)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Tabakdose (koba mane)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Bilddarstellung von Straßenhändler und Kundin

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Bilddarstellung von Straßenhändler und Kundin
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang