Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 22300

Set kleinformatiger Teegeräte (chadōgu) in Kästchen (chabako)

uns nicht bekannt - Hersteller Müller-Beeck, Ferdinand George (um 1900) - Sammler
Ort, Datierung
Abmessungen
Holzkasten: 11,7 x 8,2 x 8,2 cm; Deckel: 0,5 x 7,0 x 7,0 cm; Tasse: 5,6 x 6,9 x 6,6 cm; Teebesen: 7,4 x 2,3 x 2,3 cm; Teelöffel (ausgefaltet, liegend): 1,3 x 13,0 x 0,7 cm; zusammengeklappt: 1,7 x 7,6 x 0,7 cm
Inventarnummer
22300
Das Set kleinformatiger Teegeräte (chadōgu) besteht aus einer Teeschale (chawan), einem Teebesen (chasen) und einem Teemesslöffel (chashaku) die für die Zubereitung von Matcha (pulverisiertem Grüntee) benutzt werden, welchen man in der japanischen Teezeremonie (chadō oder cha no yu) trinkt. Das Teetrinken kam mit dem Buddhismus nach Japan und wurde ab der Nara-Zeit (710-794) zuerst in den buddhistischen Tempeln gepflegt. In der Heian-Zeit (794-1185) verbreitete sich das Teetrinken in aristokratischen Kreisen. Ende des 16. Jahrhundert wurde die japanische Teezermenonie maßgeblich durch Sen no Rikyū (1522-1591) in ihrer heutigen Ausprägung formalisiert. Ihm wird auch die Änderung der Form der Teeschale zugeschrieben. Mit ihren senkrechten Seitenwänden und relativ flachem Boden ist die den Bewegungen des Teebesens angepasst. In der Edo-Zeit (1600-1868) fand das Teetrinken schließlich Eingang in die bürgerlichen Kreise. (MVD, Söhnel)
Das Set ist Teil einer 59 Positionen umfassenden Sammlung japanischer Kulturzeugnisse, die Fernando George Mueller-Beeck (1854-1928) zwischen 1886 und 1888 nach Dresden sandte. Zu diesem Zeitpunkt war der Sammler am General-Konsulat in Yokohama tätig. Von 1889 bis 1906 war er Konsul in Nagasaki. Die von Mueller-Beeck erworbenen, überwiegend zeitgenössischen Objekte stammen aus verschiedenen Regionen Japans. (PM, 2021)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Unterseite der Teeschale: "樂"
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Behälter

Tragkorb (orae)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Tragkorb (orae)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Museum für Völkerkunde Dresden

Amulettbehälter für Ziegen in Form einer Glocke

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Amulettbehälter für Ziegen in Form einer Glocke
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang