Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer VI 177
Abmessungen
H 12,2 cm (mit Standplatte), B 16,3 cm, T 12,0 cm
Inventarnummer
VI 177
Die alte Frau als Spitzenklöpplerin (wohl Dresden, Juwelierarbeit: Johann Heinrich Köhler, Dresden, 1. Drittel 18. Jahrhundert) befand sich 1733 noch nicht im Grünen Gewölbe, sondern wird erst 1741 im Inventar der Kunstkammer erstmals erwähnt. Lange glaubte man, die Elfenbeinfigur sei die Darstellung der Barbara Uttmann, jener geschäftstüchtigen Frau aus Annaberg, mit deren Namen die Kunst des Spitzenklöppelns Mitte des 16. Jahrhunderts im sächsischen Erzgebirge eng verbunden war.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Pretiose

Weibliche Büste

Ghinghi, Francesco
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Weibliche Büste
Ghinghi, Francesco
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Heliotropschale mit der Büste einer Afrikanerin

Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Heliotropschale mit der Büste einer Afrikanerin
Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Köhler, Johann Heinrich

Töpfer an der Drehscheibe

Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Töpfer an der Drehscheibe
Köhler, Johann Heinrich
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang