Ort, Datierung
Königreich Benin, vor 1897
Material und Technik
Abmessungen
13,5 x 5,5 cm
Inventarnummer
13610
Mehrere mit geometrischen oder floralen Motiven verzierte Glocken gehören unbedingt zur Ausstattung von Ahnenaltären und Schreinen – sowohl im Königspalast als auch außerhalb. Einige besitzen einen Klöppel, andere werden mit einem Stab zum Klingen gebracht. Sie läuten den Tag mit dem Aufgang der Sonne ein und begrüßen den Gott Olokun, dessen Symbol die Sonne ist. Eine wichtige Funktion besteht aber auch im „Einläuten“ von Zeremonien, bei denen die Ahnen gerufen werden, um Opfergaben zu empfangen.

(MVD, Silvia Dolz)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Botenstäbchen

Museum für Völkerkunde Dresden
Botenstäbchen
Botenstäbchen
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden

Kesselpauke

Rüstkammer
Kesselpauke
Kesselpauke
Rüstkammer
Zum Seitenanfang