Ort, Datierung
Königreich Benin, vor 1897
Material und Technik
Abmessungen
17,3 x 12 cm
Inventarnummer
16070
Die Gürtelmaske mit dem Abbild eines Leoparden verlieh der König ausschließlich ausgewählten militärischen Anführern seiner eigenen ethnischen Gruppe, der Edo, als Würdeabzeichen. Mit dieser ehrenvollen Auszeichnung verpflichtete er hohe Militärs zu absoluter Loyalität. Das Leopardenornament diente dem Träger als magisches Schutzsymbol und demonstrierte seine Macht – stellvertretend für den Oba – über Leben und Tod.

(MVD, Silvia Dolz)
Literatur
Claus Deimel: Schätze aus Afrika, Benin : die Schenkung Baessler, Dresden 2006, Band/Seite Seite 50, Abbildung 57 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Botenstäbchen

Museum für Völkerkunde Dresden
Botenstäbchen
Botenstäbchen
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden

Büste des Postmeisters Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Postmeisters Schmiedel
Büste des Postmeisters Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang