Ort, Datierung
Königreich Benin, vor 1897
Material und Technik
Abmessungen
14 x 12 x 8,5 cm
Inventarnummer
16181
Die ungewöhnliche Gestaltung des Behälters mit zwei Beinen weißt darauf hin, dass es sich um ein rituelles Gefäß für magische Schutz- oder Gegenmittel handeln könnte. Langwierig ausgebildete Spezialisten Ebo (Singular Obo), die im Dienste des Gottes der Magie und Medizinen Osun stehen, hatten die Aufgabe, alle Gefahren physischer und spiritueller Art für das Königreich rechtzeitig zu erkennen und Schutz- oder Gegenmittel einzusetzen.

(MVD, Silvia Dolz)
Literatur
Claus Deimel: Schätze aus Afrika, Benin : die Schenkung Baessler, Dresden 2006, Band/Seite Seite 59, Abbildung 90 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Botenstäbchen

Museum für Völkerkunde Dresden
Botenstäbchen
Botenstäbchen
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden

Trembleuse

Porzellansammlung
Trembleuse
Trembleuse
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang