Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 60529
Material und Technik
Abmessungen
123,0 x 2,0 x 2,0 cm
Inventarnummer
60529
Das Objekt war Teil des Forschungsprojektes „Geschichte und Provenienz der Ethnologischen Sammlungen Mylau Reichenbach" (2022). Aktueller Kenntnisstand und Zuschreibung des Objektes sind im Folgenden aus dem Projektbericht wiedergegeben:

"Hierbei handelt es sich wahrscheinlich um einen Mädchengürtel. Er ist aus Glasperlen und Quasten gefertigt. Seine Herstellung lässt sich auf das 19. und 20. Jahrhundert datieren, allerdings ist unklar, von welcher ethnischen Gruppe er tatsächlich stammt. Grundsätzlich stimmt das Profil der in diesem Objekt verarbeiteten Perlen nicht mit dem der Perlen überein, wie sie von den für ihre Perlenobjekte berühmten Massai verwendet wurden, da letztere üblicherweise farbenfroh und kontrastreich waren."

--

"This is probably a Belt or girdle for a girl. It was made of glass beads and tassels. Though the actual ethnic from which it originated is unclear, it was produced between the 19th and 20th centuries. In general, the profile of the beads used in making this object does not really fit into the profile of beads used by the pronounced produced of objects with beads: the Massai. Commonly, the colour of beads used by the Massai were flamboyant and sharply contrastive."

(Michael Angitso, 2022/23)

Mit sehr großer Wahrscheinlichkeit stammt das Objekt aus einem umfangreichen Ankauf, den das Museum für Völkerkunde in Dresden im November 1920 bei dem Ethnografika-Händler Julius August Konietzko (Hamburg) tätigte. Wann der Leibring vom Museum für Völkerkunde in Dresden an den Naturkundeverein Reichenbach gelangte, ist bisher unklar. Die genauen Erwerbsumstände bleiben ungeklärt.
(Lore Liebscher, 2022/23)

Provenienzkette:
unbekannte Herkunft; wohl Julius Konietzko, Hamburg (bis 1920); Museum für Völkerkunde Dresden (1920 bis ?), Museum des Vereins für Naturkunde zu Reichenbach (? bis ?); Museum Burg Mylau (? bis 1976); Museum für Völkerkunde Dresden (seit 1976)
(Oppermann, SES, 2023)

Creditline
Museum für Völkerkunde Dresden, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bekleidung

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Museum für Völkerkunde Dresden

Sarong

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Sarong
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

"Einer der Ruderer" - Folge "Männer"

Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
"Einer der Ruderer" - Folge "Männer"
Menzel, Dieter
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang