Ort, Datierung
Königreich Benin, vor 1897
Material und Technik
Abmessungen
13 x 8 x 8 cm
Inventarnummer
13607
Vielgestaltiger Armschmuck gehörte zur zeremoniellen Ausstattung einer jeden hochrangigen Person. Elfenbein war vorrangig dem König Oba und der Königinmutter Iyoba vorbehalten.

(MVD, Silvia Dolz)
Literatur
Claus Deimel: Schätze aus Afrika, Benin : die Schenkung Baessler, Dresden 2006, Seite 57, Abb. 81 (farbig)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Schmuck
Säbel mit Jaspisgriff und Lederscheide (Bergmannsgarnitur Johann Georgs II.)
Säbel mit Jaspisgriff und Lederscheide (Bergmannsgarnitur Johann Georgs II.)
Klemm, Samuel
Grünes Gewölbe
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Webster, William Downing

Tabakspfeife aus Argilitt

GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Tabakspfeife aus Argilitt
Tabakspfeife aus Argilitt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang