Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 46760
Ort, Datierung
Afrika, Guinea-Bissau, Bissagos-Inseln, vor 1930
Material und Technik
Abmessungen
ca. 64 x 6 cm
Inventarnummer
46760
Dieses Objekt wird in der Kartei als "Zeremonial-Axt" geführt, den oberen Abschluss bildet eine Ganzkörperfigur und die Axt scheint mit Brandmalerei verziert zu sein. Sie wurde 1930 vom Anthropologen und Ethnologen Bernhard Struck auf einer gemeinsamen Expedition mit Hugo Bernatzik gesammelt. Das Objekt wurde 1931 an das Museum für Völkerkunde verkauft und gilt seit Ende des Zweiten Weltkriegs als vermisst.
Weitere Nummer: 5
(Oppermann, SES, 2023)
Petra Martin: Ein dunkles Kapitel mit weitreichenden Folgen: das Dresdener Völkerkundemuseum von 1939 bis 1957, in: Staatliche Kunstsammlungen Dresden (Hg.): Kunst im Krieg 1939-1945, Dresden 2015, S. 31-43.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Ritualobjekt

Obiah um Frauenliebe zu gewinnen

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Obiah um Frauenliebe zu gewinnen
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Museum für Völkerkunde Dresden

Wasserpfeife

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Wasserpfeife
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang