Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 18126,12

Frau mit gelbem Kleid in Barock-Saal, Bild mit ausgespartem Kopf

Ritscher, Max (1877-1966) - Marionettenspieler
Ort, Datierung
Abmessungen
8,5 x 10,0 cm
Inventarnummer
18126,12
Die Geschichte der Puppenspielerfamilie Ritscher lässt sich bis in die Mitte des 18. Jahrhunderts zurückverfolgen. Der Theatergehilfe Ernst Ritscher (1853-1943) heiratete in die früheste Puppenspielerfamilie Sachsens, Listner-Lippold, ein. Sein ältester Sohn Max (1877-1966) machte sich 1905 mit einer eigenen Bühne selbständig. In dieser verwendet er im Nachspiel neben einem Theatrum mundi und Varieté-Figuren auch eine Laterna Magica. Besonders während des Ersten Weltkrieges kam er in den sächsischen Dörfern so dem Informationsbedürfnis der Bevölkerung entgegen. Die Bilder mit den ausgesparten Köpfen waren vermutlich von den Serpentinentänzen der amerikanischen Tänzerin Loïe Fuller inspiriert. Im Gegensatz zu den dynamischen Tänzen der Fuller muss man sich die Vorstellungen bei den Puppenspielern aber eher statisch vorstellen. Ein weibliches Mitglied der Puppenspielerfamilie trug ein langes weißes Gewand, auf dass die handgemalten Bilder projiziert wurden. Der Hintergrund erinnert an ein Bühnenbild des Marionettentheaters.
Creditline
Puppentheatersammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Diapositiv

Mann

Ritscher, Max
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Mann
Ritscher, Max
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung

Kaspar und seine Minna in "Kaspar stirbt nicht"

Schmidt-Ziegler, Tilla
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Kaspar und seine Minna in "Kaspar stirbt nicht"
Schmidt-Ziegler, Tilla
Puppentheatersammlung
Ritscher, Max
Weitere interessante Objekte
Der Komtur und seine Tochter Anna, Handpuppen zu "Don Juan oder: Das steinerne Todtengastmahl zu Piazenza" des Larifari, Original Kunstfiguren- & Casper-Theater
Schröder, Carl
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang