Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Gal.-Nr. 3165
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
61 x 53 cm
Museum
Inventarnummer
Gal.-Nr. 3165
Der Porträtierte war ein Bruder des Haubold von Schroeter, dessen monumentales Bildnis von Rayski bei der Wiederentdeckung des Künstlers auf der Berliner Jahrhundertausstellung 1906 großes Aufsehen erregte und 1913 zur Dresdener Galerie, aber 1945 der Sammlung leider verlorenging. Sein Brustbild entstand 1843 im selben Jahr wie jenes berühmte Hauptwerk und vermutlich ebenfalls in Bieberstein, wo der Künstler wiederholt ein gern gesehener Gast der von Schroeters war. Rayskis Beziehungen zu der Familie resultierten auch aus einer verwandtschaftlichen Verbindung, denn seine Cousine Emma von Berge war mit dem dargestellten Kurt Ludwig Rudolph von Schroeter (1800-76) seit dem Jahre 1821 verheiratet. Bei einem späteren Aufenthalt auf Bieberstein malte Rayski dann die sechs Kinder dieser Verwandten in einem Gruppenbildnis auf den Stufen des Treppenaufganges zum Schlosse. Leider gehört das außergewöhnliche und in seiner Auffassung tatsächlich singuläre Familienporträt, das Hans Posse 1920 für die Dresdener Galerie erwerben konnte, ebenfalls zu den bedauerlichen Kriegsverlusten der Sammlung. Kurt von Schroeter trägt auf dem Bildnis den Uniformrockeines königlich-preußischen Kammerherrn. Das flimmernde Gold der breiten Tressen und das leuchtende Rot des hohen Kragens ergeben vor dem wenig ausgeleuchteten Raumgrund einen kraftvollen Farbklang, der den feierlich-strengen Grundton des Bildnisses unterstreicht. Die malerische Anlage des Kopfes ist in sorgsamem Farbauftrag weiter durchgearbeitet als bei manch anderem Bildnis von Rayskis Hand. Im Vergleich zu dem großartigen Auftritt des Bruders Haubold von Schroeter bei dessen gleichzeitigem Ganzfigurenporträt allerdings erscheint Kurt von Schroeter, mit dem Rayski ebenfalls vertrauten Umgang pflegte, in diesem Brustbild etwas verhaltener präsentiert. Sein aufmerksamer, ein wenig skeptischer Blick ist fragend auf den Betrachter gerichtet, und auch der schmallippig-verschlossene Mund wird sicherlich zur Beschreibung des Charakterbildes der Person beitragen können.
(Gerd Spitzer: 2006)
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Bezeichnet rechts unten: Fv.R [mit Hundekopf]
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Ebene mit Windmühlen

Bruegel, Jan, de Oudere
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Ebene mit Windmühlen
Bruegel, Jan, de Oudere
Gemäldegalerie Alte Meister
Albertinum

Kriegsszene mit zwei Soldaten zu Pferde

Rayski, Louis Ferdinand von
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Kriegsszene mit zwei Soldaten zu Pferde
Rayski, Louis Ferdinand von
Kupferstich-Kabinett
Rayski, Ferdinand von

Der Schreiber der Apokalypse

Kluge, Gustav
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Der Schreiber der Apokalypse
Kluge, Gustav
Galerie Neue Meister
Zum Seitenanfang