Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer WAs 02819
Abmessungen
19 x 19,5 x 3,4 cm (doppelt gelegt, ohne Bindeschnur)
Inventarnummer
WAs 02819
Derartige Kopfringe gehörten zur typischen Kleidung arabischer Männer im Irak und anderen Regionen des Nahen Ostens. Um einen Kern aus braunen Schnüren sind dicht schwarze langfasrige Wollfäden gewickelt. An den jeweiligen Enden verjüngt sich der Kopfring, sie laufen beidseitig in einer schwarzen gedrehten Schnur mit Quaste aus. Der Kopfring wurde 1975 von Wolf-Dieter Seiwert in Badgad erworben. (MVL, Frank Usbeck, 15.08.2023)
Kultureller Kontext
Araber (Sammelereignis)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bekleidung

Festrock für Frauen (bidang/kain kebat)

uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
Weitere interessante Objekte
Festrock für Frauen (bidang/kain kebat)
uns nicht bekannt
Museum für Völkerkunde Dresden
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Chalcha-Mongolen auf dem Flugplatz, Ulan-Bator

König, Wolfgang
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Chalcha-Mongolen auf dem Flugplatz, Ulan-Bator
König, Wolfgang
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang