Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer MAf 23584
Ort, Datierung
Afrika, Nigeria, vor 1912
Abmessungen
10 x 83 x 26 cm; Durchmesser der Düse: 10 cm
Inventarnummer
MAf 23584
Leo Frobenius trug diesen Blasebald auf der "Deutschen Innerafrikanischen Forschungsexpedition" (DIAFE) 1910-1912 im heutigen Nigeria zusammen und verkaufte ihn mit weiteren Werkzeugen kurz darauf ans Museum. Genauere Herkunftsangaben sind uns leider nicht überliefert. Allerdings erwähnt er in einem Bericht, dass die Werkzeuge aus dem etwa 400 km nördlich von Benin-City liegenden Bida stammen. Es ist zu vermuten, dass ähnliche Hilfsmittel auch bei der Herstellung der Benin-Bronzen in den Werkstätten in Benin-City zum Einsatz gekommen sind.
Kultureller Kontext
Nupe (Herstellung)
Peter Göbel: Gelbschmiedearbeiten der Nupe im Museum für Völkerkunde zu Leipzig,in: Jahrbuch des Museums für Völkerkunde zu Leipzig ; 27 (1970), S. 266-319, Bd.27/S.307, Nr. Fig. 77, Abb. Zeichnung (schwarz-weiss)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Werkzeug

Tronatta

Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Tronatta
Noetling, Fritz
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

"Opfergabe"

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
"Opfergabe"
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang