Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer MAf 23011
Ort, Datierung
Afrika, Nigeria, Muntschi, vor 1912
Material und Technik
Abmessungen
16,5 x 69 x 26 cm
Inventarnummer
MAf 23011
Das Spielbrett "dala" wurde von Leo Frobenius auf der „Deutsch Innerafrikanischen Forschungsexpedition" von 1910–12 nach Nigeria und Kamerun (DIAFE IV) gesammelt. Frobenius verkaufte es anschließend dem Museum.
Kultureller Kontext
Muntschi (Herstellung)
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Spielzeug

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Porträt zweier Männer der Ainu vor einer gemalten Studiokulisse, Sachalin

Piłsudski, Bronisław
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Porträt zweier Männer der Ainu vor einer gemalten Studiokulisse, Sachalin
Piłsudski, Bronisław
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Chinesischer Flugdrachen "Uferseeschwalbe"

uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Weitere interessante Objekte
Chinesischer Flugdrachen "Uferseeschwalbe"
uns nicht bekannt
Völkerkundemuseum Herrnhut
Zum Seitenanfang