Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer MAf 13669
Die Deutschen beschlagnahmten während des Maji-Maji-Kriegs von 1905 bis 1907 auf dem Gebiet der damaligen Kolonie Deutsch-Ostafrika sogenannte „Kriegsbeute“. Diese galt als deutsches Staatseigentum und wurde zunächst an das Zentralmagazin in Daressalam geschickt. Das Königliche Museum für Völkerkunde in Berlin wurde von der Kolonialabteilung des Auswärtigen Amtes darüber informiert. Daraufhin entsandte das Museum Karl Weule, den damaligen Direktor des Leipziger Museums für Völkerkunde, der sich aufgrund einer Forschungsreise in Deutsch-Ostafrika aufhielt, um die Kriegsbeute zu sichten. Weule wählte aus dem Konvolut 500 Pfeile, 1300 Speere, 100 Bögen sowie Trommeln und Munitionsgürtel aus, die er in sechs Kisten nach Berlin verschiffen ließ. 1907 sicherte er auf Vermittlung der Kolonialabteilung auch für Leipzig ein Konvolut an Kriegsbeute. So sind diese Speere Zeugnis der kurzen, aber nicht minder brutalen deutschen Kolonialherrschaft auf dem afrikanischen Kontinent.
Durch einen wissenschaftlichen Austausch mit tansanischen Kollegen im Jahr 2019 kam es zur Erkenntnis, dass die Speere wahrscheinlich während des Krieges von der Widerstand leistenden lokalen Bevölkerung zweckentfremdet wurden. Sie wurden nicht zur Verteidigung und für Angriffe gefertigt, ihre ursprüngliche Verwendung ist uns bisher jedoch nicht im Detail überliefert.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Waffe

Speer

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Speer
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Hocker

uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Hocker
uns nicht bekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
uns nicht bekannt

Kamelhengst, Nahaufnahme

Stein, Lothar
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Weitere interessante Objekte
Kamelhengst, Nahaufnahme
Stein, Lothar
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Zum Seitenanfang