Material und Technik
Abmessungen
44,5 x 34 x 9 cm
Inventarnummer
MAf 34587
Die Reliefplatte ist Bestandteil des kulturellen und künstlerischen Erbe des vermutlich 800jährigen Königreiches von Benin. Das Königreich, welches auf dem Gebiet des heutigen südwestlichen Nigeria gelegen hat, wurde 1897 von den Briten erobert und die höfischen Kunstwerke gelangten als Kriegsbeute nach Europa. Bronzene Reliefplatten überzogen die Säulen des Palastes des Oba in Benin City. Die Tafeln zeigen Aspekte des höfischen Lebens und sind Zeugen der Geschichte des Königreiches. Dargestellt sind hier drei frontal abgebildete Würdenträger mit jeweils einem bronzenes Gefäß vor ihrer Brust, welches von ihren Händen umschlossen wird. Die zwei linken Figuren gleichen sich in ihrer Darstellung. So besitzen sie perlenverzierte Helme mit einer Feder, einen siebenreihigen Perlenkragen sowie weiteren Perlenschmuck um Hand- und Fußgelenke. Die rechte Figur trägt keinen Helm und so ist ihr in überlappende Ringlagen geschnittenes Haar zu erkennen. Auffällig sind bei dieser Figur auch die Gesichtsskarifikationen über den Augenbrauen. Alle drei Figuren tragen verzierte Schurze, wobei der rechte eine rein geometrische Musterung aufweist und die beiden übrigen zusätzlich auch Köpfe von Europäern abbilden. Den Hintergrund der Platte zieren florale Ornamente.
(SB)
Literatur
Kathryn Wysocki Gunsch: The Benin Plaques : a singular monument,in: Tribal Art : a quarterly journal of the Art, Culture and History.., 22,3 (2018), Heft 88, S. 98-113

Kathryn Wysocki Gunsch: The Benin plaques : a 16th century imperial monument, London 2018 (= Routledge research in art history), S. 131, Abb. Fig. 6.14 (s/w)

Claus Deimel: Kunstwerke der Welt - Afrika, Dößel 2008, S. 30-31

Peter Göbel: Kunst aus Benin - Sammlung Hans Meyer, Berlin 2002, Bd. 220/S.103, Abb. Tafel XX (schwarz-weiss)

Hans Meyer: Kunst aus Benin : afrikanische Meisterwerke aus der Sammlung Hans Meyer, Leipzig 1994, S. 70 (schwarz-weiss)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Plastik

Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel

Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
Büste des Hofnarren Gottfried Schmiedel
Kaendler, Johann Joachim
Porzellansammlung
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig

Bumerang

unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
Bumerang
unbekannt
GRASSI Museum für Völkerkunde zu Leipzig
unbekannt

Sultan Mahmud II. (1785-1839)

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Sultan Mahmud II. (1785-1839)
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang