Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
21,5 x 31 cm
Inventarnummer
E 3710
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Zwei silhouetten eines anonymen Meisters aus dem 18. Jahrhundert; Alter Kleb-Scherenschnitt (Besitzer: Emil Lohse Dresden); Scherenschnitt eines unbekannten Künstlers aus der ersten Hälfte des 19. Jahrhunderts (Sammlung Karisch); um 1719; R. W. Hus. 1653. Zirkusszene aus weißem Papier geschnitten. (Originalgröße). Besitzer Dr. M. Knapp München; F. X. Geiger (1840); Silhouetten eines anonymen Wiener Meisters aus dem 18. Jahrhundert; Alter handwerklicher Schnitt, Besitzer: Baron v. Reden, Franzburg; Adele Schopenhauer (aus dem Goethe - Nationalmuseum); Paul Konewka; Besitzer: Freiherr Eugen von Saß, Dresden; Alter Schnitt in der Art von Fröhlich; Obige Silhouetten sind von dem bekannten Silhouettisten Karl Fröhlich ohne Aufzeichnung mit der Schere ausgeschnitten; Schnitt eines älteren, sächsischen Künstlers, Besitzer: Oskar - Seyffert - Museum, Landesmuseum für Sächsische Volkskunst Dresden; alter Dresdner Papierschnitt, Besitzer: Verwalt. - Inspektor Burckhardt, Dresden; Hanna Elisabeth Heinichen früher verwitwete von Bergen geb. Preuser, geb. 1760 den 8 Octob., gest. 1834 den 17. April; Emil Robert Munz (1805-1874)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Kurzer Abriss der Geschichte des Königl. Sächs. 4. Infanterie - Regiment Nr. 103

Verlag Hermann Oeser
Museum für Sächsische Volkskunst
Kurzer Abriss der Geschichte des Königl. Sächs. 4. Infanterie - Regiment Nr. 103
Kurzer Abriss der Geschichte des Königl. Sächs. 4. Infanterie - Regiment Nr. 103
Verlag Hermann Oeser
Museum für Sächsische Volkskunst

Holzbaukasten

Museum für Sächsische Volkskunst
Holzbaukasten
Holzbaukasten
Museum für Sächsische Volkskunst
Zum Seitenanfang