Zusammengewachsene Zwillinge

Lücke, Johann Christoph Ludwig | Bildhauer Der vor allem als Elfenbeinkünstler bekannt gewordene Johann Christoph Ludwig blieb dem Dresdner Hof mit zeitlichen Unterbrechungen eng verbunden, arbeitete für die Meißner Porzellanmanufaktur, konnte sich jedoch nicht als Hofbildhauer etablieren. Exzellente Elfenbeinwerke, wie sein Kruzifix von 1737 und das Skelett im Sarg von 1743, besitzt das Grüne Gewölbe. Das Elfenbeinwerk in hölzernem Kasten und beigefügtem Kommentar reflektiert jene "Wunder=Geburth zweyer an Leibern zusammen gewachsenen Mägdlein", die im Sächsischen Curiositäten Cabinet (Dezember 1742, S. 377- 386) beschrieben ist. Lücke hatte die am 12. November 1742 in der Dresdner Vorstadt tot geborenen Kinder in Gips nachgeformt. Diese "Mißgeburth der Zwillinge" kam umgehend zur Kunstkammer, wurde aber 1834 verauktioniert. Die kleine Version aus Elfenbein gleicht einer anatomischen Studie. Ein ganz ähnliches Stück von Lücke - zwei Kinder mit zusammengewachsenen Köpfen - befand sich einst im "Palais des Sciences", wie der Dresdner Zwinger nach 1728 genannt wurde, und zwar im "Cabinet d’Ignorance", das zum Anatomischen Kabinett gehörte. Die Missgeburt im Holzkasten gehörte Heinrich Graf von Brühl. Er führte die Oberaufsicht über alle königlichen Sammlungen und wurde 1746 einflussreicher Premierminister. Brühl war ein großer Kunstsammler. Aus seinem Nachlass verwahrt das Grüne Gewölbe Stücke seiner erlesenen Elfenbeinsammlung, die 1769 zur Kunstkammer und zum Grünen Gewölbe gegeben wurde bzw. 1832 mit Auflösung der Kunstkammer auch zur Schatzkammer kam.
Abmessungen
Figur: 16,5 x 7,5 x 3,5 cm
Inventarnummer
II 120
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant
Allegorie der Erde
Allegorie der Erde
Putto als Allegorie des Geschmacks
Putto als Allegorie des Geschmacks Ertel, Christoph

Deckeltopf

Zimmermann, Friedrich August

Deckeltopf
Deckeltopf Zimmermann, Friedrich August
Zum Seitenanfang