Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
4,2 x 3,4 cm oval
Inventarnummer
Gal.-Nr. M 231
Provenienzrecherche: Das Gemälde wurde vermutlich durch den "Sonderauftrag Linz" erworben und verblieb kriegsbedingt in Dresden; sehr wahrscheinlich wurde es nach Kriegsende aus einem der Sammeldepots der Trophäenkommission in die SU transportiert und gelangte 1958 (?) in die Gemäldegalerie.
Die Vorbesitzer konnten bisher nicht ermittelt werden, weshalb ein NS-verfolgungsbedingten Entzug nicht auszuschließen ist. Das Gemälde ist daher als Fundmeldung in der Lost Art-Datenbank (Lost Art-ID 452373) registriert.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Miniatur

Ruhende Venus mit zwei Putti

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Ruhende Venus mit zwei Putti
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
unbekannt

Erdmuthe von der Sahla

unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Erdmuthe von der Sahla
unbekannt
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang