Camillo Graf Marcolini, der damalige Direktor der Meißner Porzellanmanufaktur, vermittelte 1780 den Auftrag für den über zwei Meter hohen Prunkkamin, dessen Wert nach damaligen Schätzungen mit 20.000 Reichstalern beziffert wurde. Der Kamin entstand nach Zeichnungen von Johann Eleazar Zeissig. Die modellierten, teils glasierten, teils unglasierten Porzellanverzierungen wurden noch unter Michel Victor Acier begonnen und von Gottfried Jüchtzer und Johann Carl Schönheit 1782 ausgeführt. Für Entwurf und Herstellung der farbenprächtigen, aus dünn geschliffenen Plättchen sächsischer Schmucksteine kunstvoll zusammengefügten Verzierungen, die mit dem Weiß des Meißner Porzellans vortrefflich harmonierten, zeichnete Johann Christian Neuber verantwortlich. Er signierte auch das eindrucksvolle Werk mit »Jean Christian Neuber à Dresde 1782«, die jedoch nicht mehr erhalten ist. Die Kombination von Meißner Porzellan mit sächsischen Schmucksteinen war bestens geeignet, um den Reichtum des Landes und dessen Wirtschaftskraft zu dokumentieren. Mit dieser "Botschaft" ausgestattet, sollte der Kamin als repräsentatives Gastgeschenk für den Großfürsten von Russland, den späteren Zaren Paul I., dienen. Weil dieser jedoch nicht wie erwartet nach Dresden kam, gelangte das kostbare Prunkstück 1786 zum Grünen Gewölbe. Während demontierbare Teile des Kamins, zu denen neben anderen die fünf Porzellanvasen mit Sockeln, der in einem Lorbeerkranz sitzende Adler aus Porzellan und die als "Kaminbesteck" bezeichneten Feuergeräte zählen, ausgelagert waren und erhalten blieben, verbrannte das ebenfalls mit Edelsteineinlagen von Neuber gefasste Kamingehäuse im Februar 1945 im Dresdner Schloss. Es ist 2004 in seiner Originalgröße rekonstruiert worden. Jedoch wurden die vernichteten Edelsteinbesätze vorerst nicht nachgearbeitet.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Jean Christian Neuber à Dresde 1782 (ursprünglich, aber nicht mehr erhalten)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Prunkkamin

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Ovale Dose mit Blumenstillleben

Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Ovale Dose mit Blumenstillleben
Neuber, Johann Christian
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang