Krieger mit Schild und Schwert

Material und Technik
Abmessungen
H 6,2 cm, B 4,6 cm, T 0,7 cm
Inventarnummer
II 449
Das hochrechteckige Relief zeigt einen Krieger mit Schild und Schwert. Zu diesem gibt es zwei fast maßgleiche, thematisch zusammengehörige Pendants (Inv.-Nr. II 447, II 448), die ebenfalls mit Bohrungen versehen sind und zur Montage auf einer Kassette aus byzantinischer Zeit bestimmt waren. Beide Reliefs sind Hippolytos und Eros gewidmet. Inspiration lieferte vielleicht die Tragödie “Der bekränzte Hippolytos” von Euripides (datiert: 428 v. Chr.). Ikonografisch wie stilistisch vergleichbare Reliefs, die von ganz besonderer Kostbarkeit sind, verwahren das British Museum und das Victoria&Albert Museum in London. Die insgesamt fünf kleinformatigen, im Grünen Gewölbe erhalten gebliebenen Zeugnisse byzantinischer Elfenbeinkunst, darunter ein trapezförmiges und ein achteckiges Besatztstück für den Deckel einer achtseitigen Kassette (Inv.-Nr. II 269 ddd und II 446) gehören erst seit dem 19. Jahrhundert zum Sammlungsbesitz der Dresdner Schatzkammer.
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Besatzstück
Kleines Besatzstück für die Tasche des Wehrgehänges (Smaragdgarnitur)
Dinglinger, Georg Christoph
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang