Diptychon mit der Geburt Christi und der Anbetung der Heiligen Drei Könige

Ort, Datierung
Paris, 1. Hälfte 14. Jh.
Abmessungen
H 7,6 cm, B 10,9 cm, T 1,4 cm (aufgeklappt)
Inventarnummer
II 53
Unter gotischen Dreipassarkaden mit Krabben-und Kreuzblumenschmuck ist die Geburt des Jesuskindes (rechts) und die Anbetung der Heiligen Drei Könige (links) dargestellt. Im Mittelalter entwickelte sich die Anbetung der Könige, in kostbare Gewänder gehüllt und unterschiedlich in Alter und Haltung, zum beliebten Devotionsbild (siehe auch Inv.-Nr. II 61). Zumeist kniet der erste der Könige vor Maria nieder und hat seine Krone abgelegt. Der zweite wendet sich zurück und zeigt dem dritten den Stern, der sie nach Bethlehem geführt hat. In geschlossenem Zustand zeigt das Diptychon auf der Vorderseite das zweigeteilte kursächsische Wappenschild mit den gekreuzten Kurschwertern. Auf der Rückseite wurde das Wappen des Königreiches Dänemark mit den drei übereinander angeordneten Löwen eingraviert. Dieser heraldische Dekor verweist auf die fürstlichen Besitzer. Das gotische Elfenbeinwerk gehörte einst Kurfürst August von Sachsen (reg. 1553-1586) und seiner Gemahlin Anna, Prinzessin von Dänemark. Unmittelbar nach dem Tod des Kurfürsten wurde das Diptychon im Inventar der Schatzkammer im Dresdner Schloss von 1586/87 verzeichnet und erst 1634, während der Regierungszeit von Johann Georg I. der kurfürstlichen Kunstkammer übergeben.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Diptychon
Diptychon mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige und Christus am Kreuz
Diptychon mit der Anbetung der Heiligen Drei Könige und Christus am Kreuz
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang