Abmessungen
121 x 96 cm
Inventarnummer
87132
Dieses als Decke oder Behang verwendete Textil wurde aus 5 Teilen zusammengesetzt, wobei den größten Teil der Gesamtfläche zwei größere Teilstücke einer Webbahn ausmachen. Bei derartigen kleinteiligeren Streifenmustern wurden typischerweise vier Musterstreifen in einer Webbahn verwirklicht, so auch hier. Musterzeichnung, Farb- und Materialqualität lassen eine Entstehung noch im 19. Jahrhundert vermuten. Dafür spricht auch die feine Borte in Stickweb-Technik (sog. Stick-Web-Rand). Der zur Unterfütterung verwendete Baumwollstoff scheint in der Region gefertigt worden zu sein.

(MVD, Simone Jansen)
Literatur
Edvard Rtveladze: Collections of the Federal Republic of Germany, Taschkent 2019 (= The Cultural Legacy of Uzbekistan, 11), S. 348, 349
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Textilien

Schongauer Variationen

Drechsel, Marga
Kunstfonds
Schongauer Variationen
Schongauer Variationen
Drechsel, Marga
Kunstfonds
Museum für Völkerkunde Dresden

Armband

Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Armband
Armband
Scheidel, August
Museum für Völkerkunde Dresden
Stahl, Siegfried

Decke

Stahl, Siegfried
Museum für Völkerkunde Dresden
Decke
Decke
Stahl, Siegfried
Museum für Völkerkunde Dresden
Zum Seitenanfang