Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 13633-143

Tapetenmusterblatt aus der Frühjahrskollektion 1881 (Mappe mit 185 Blatt)

Manufacture et Papiers Peints Émile Evrard, Paris (um 1880/81) zugeschrieben - Ausführung
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Fabrikstempel auf erstem Blatt der Mappe 23 (13633/186) "MANUFACTURE et PAPIERS PEINTS / ÉMILE EVRARD / 146, RUE de RIVOLI, 445 / PARIS / COMMIS....".
Auf der Frontseite der Mappe weißes Papieretikett, bez. mit schwarzer Tinte "Tapeten, Mappe XXIV.". Vordere innnere Umschlagseite, oben "Rev.[ision] 14.9. [18]94 Tapeten, Museums No. 13633 - 185 Blatt. R. / Später eingefügt "früher" und "jetzt Bibl. No. 8631 c2.". / Diese Ergänzungen am "11.7.[19]03" wieder gestrichen und ergänzt "wieder z. Museum übertragen. R.Sch[melzer]. Unten links: Stempel: "Tap. M. 24". Auf der Rückseite des Tapetenmusterblattes unten links Stempel: "Tap. M24", Mitte: Ovaler Besitzerstempel der "K.G. Kunstgewerbeschuleschule DRESDEN 2" mit sächsichem Wappen, unten rechts zugehörige Bibliotheksnummer 8631 c2.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Muster

Tapetenmusterblatt aus der Frühjahrskollektion 1881 (Mappe mit 185 Blatt)

Manufacture et Papiers Peints Émile Evrard, Paris
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Tapetenmusterblatt aus der Frühjahrskollektion 1881 (Mappe mit 185 Blatt)
Manufacture et Papiers Peints Émile Evrard, Paris
Kunstgewerbemuseum
Kunstgewerbemuseum
Weitere interessante Objekte
Tapetenmusterblatt aus der Frühjahrskollektion 1879
Kunstgewerbemuseum
Manufacture et Papiers Peints Émile Evrard, Paris
Weitere interessante Objekte
Webstoff aus Musterkollektion Herbst 1891
Kunstgewerbemuseum
Zum Seitenanfang