Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer 7391
Schenkung Carl Schröder, Radebeul, anlässlich des Geburtstages von Otto Link 1954.

Der Drehorgelspieler trat gewöhnlich mit einer Moritatensängerin zusammen auf. Beide Figuren eröffneten die Abendvorstellungen. Insbesondere bei der Truppenbetreuung im Zweiten Weltkrieg dienten diese Figuren als "Eisbrecher", um die teils ablehnende Haltung der Soldaten bei Beginn der Vorstellung in lautes Gelächter umzuwandeln.

Hintergrundinformationen zum Puppenspiel im Nationalsozialismus
Creditline
Puppentheatersammlung, Staatliche Kunstsammlungen Dresden
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Stabpuppe

Bauer Wurzel als Millionär aus "Der Bauer als Millionär"

Radebeuler Puppenspiele Carl Schröder
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Bauer Wurzel als Millionär aus "Der Bauer als Millionär"
Radebeuler Puppenspiele Carl Schröder
Puppentheatersammlung
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
[Mappe]. Caperucita Azul. Comedia en dos cuadros. Recortada y montada. El Teatro de los Niños
Seix & Barral
Puppentheatersammlung
Radebeuler Puppenspiele Carl Schröder

Wizala, ein Zauberer (ohne Hut)

Berlin, Puppentheater
Puppentheatersammlung
Weitere interessante Objekte
Wizala, ein Zauberer (ohne Hut)
Berlin, Puppentheater
Puppentheatersammlung
Zum Seitenanfang