Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Ca 51/29

Signor Domenico Annibali, che parla all’Eminentissimo di San Cesareo (Der Opernsänger Domenico Annibali spricht mit dem Kardinal von San Cesareo, d. i. Giovanni Francesco Albani)

Ghezzi, Pier Leone (1674-1755) - Hersteller Annibali, Domenico (1705?-1779) - Dargestellte Person Albani, Giovanni Francesco (1720-1803) - Dargestellte Person
Ort, Datierung
Abmessungen
274 x 205 mm (Blatt); 318 x 207 mm (Unterlagepapier)
Inventarnummer
Ca 51/29
Die Zeichnung befindet sich in einem Klebeband mit Zeichnungen von Pier Leone Ghezzi und anderen Künstlern (Inv.-Nr. Ca 51)

Diese Karikatur zeigt den Opernsänger Domenico Annibali (siehe auch unter Inv.-Nr. Ca 51/19) zusammen mit dem – wie die Beischrift besagt – Kardinal von San Cesareo. Dabei handelt es sich offenbar um Kardinal Giovanni Francesco Albani, der 1747–1759 die Titeldiakonie San Cesareo in Palatio innehatte. Ghezzi stellte den Kleriker als Rückenfigur dar und vermied es so dezent, die Gesichtszüge des hochrangigen Kirchenmanns unvorteilhaft zu verzerren.
Die Figur Annibalis – nicht aber die des Kardinals – diente als Vorlage zu einer 1751 datierten Radierung von Matthias Oesterreich (im Dresdner Kupferstich-Kabinett vorhanden unter der Inv.-Nr. A 106078; siehe auch Giancarlo Rostirolla: Il „Mondo novo“ musicale di Pier Leone Ghezzi. Con saggi di Stefano La Via e Anna Lo Bianco, Mailand 2001, S. 374, Kat.-Nr. 196). Dort wird der Sänger ohne Nennung des Namens als "Virtuoso di Camera Di Sua Maestà il Rè di Polonia Elettore di Sassonia" vorgestellt. Es ist unbekannt, in welchem Zusammenhang diese Radierung mit der Nr. 2 publiziert werden sollte. Dasselbe gilt für den wohl späteren Zustand der Radierung mit der Nr. 26 (Herzog Anton Ulrich-Museum, Braunschweig, Signatur MOesterreich AB 3.20).

(Gudula Metze, 2016)
Im Studiensaal des Kupferstich-Kabinetts besteht die Möglichkeit, sich Werke aus dem Bestand der Sammlung vorlegen zu lassen. Einige besonders empfindliche Objekte können nur nach vorheriger Absprache und Genehmigung vorgelegt werden. Nähere Informationen erhalten Sie unter KK.Studiensaal@skd.Museum.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf dem Unterlagepapier unterhalb der Zeichnung mit Feder in Braun bezeichnet: "S.[igno]r Domenico Annibali, che parla all’Eminentis:[simo] di San Cesareo".
Gudula Metze: Ghezzi delineavit – Oesterreich sculpsit. Bestandsverzeichnis der Karikaturen Pier Leone Ghezzis im Dresdner Kupferstich-Kabinett, nach denen Matthias Oesterreich radiert hat, in: Begegnungen mit Rom, Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 19.10.2016–15.01.2017, hg. v. Gudula Metze und Iris Yvonne Wagner, Dresden 2016, S. 70–75, S. 73, Nr. 32, Abb. S. 75

Gudula Metze: (Fast) römische Druckgraphik aus Dresden. Die radierten Karikaturen von Matthias Oesterreich nach Pier Leone Ghezzi und ihre Vorlagen, in: Begegnungen mit Rom, Ausst.-Kat. Kupferstich-Kabinett, Staatliche Kunstsammlungen Dresden, 19.10.2016–15.01.2017, hg. v. Gudula Metze und Iris Yvonne Wagner, Dresden 2016, S. 54–69, S. 63–65, Abb. S. 64, Nr. 12
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Zeichnung
Weitere interessante Objekte
Zu Shakespeare, William: Richard III. VI. Akt., 4. Szene, Margareta mit den drei Frauen
Hegenbarth, Josef
Kupferstich-Kabinett
Kupferstich-Kabinett
Weitere interessante Objekte
Omnia scit, cuncta ignorat. [...] testiculumque vides (Der Abt Pignaroli mit Hut in der Hand)
Ghezzi, Pier Leone
Kupferstich-Kabinett
Ghezzi, Pier Leone
Weitere interessante Objekte
Segment einer Zierleiste mit einer Putte und einer Fackel
unbekannt
Kupferstich-Kabinett
Zum Seitenanfang