Nautiluspokal mit Deckel, von Putto auf Drachen getragen

Lambrecht, Hinrich I (-1628) - Goldschmied
Ort, Datierung
Abmessungen
H 25,5 cm, B 17,0 cm, T 9,5 cm; B Fuß 11,0 cm, T Fuß 9,1 cm; Gewicht: 867 g
Inventarnummer
III 186
Der auf dem Deckel lagernde Meeresgott Neptun mit seinem Dreizack, der geflügelte Genius auf einem fischschwänzigen Drachen als Schaft und die Meerungeheuer mit Putten auf dem Fuß des Pokals spielen allesamt auf die maritime Herkunft des Nautilus an, dessen Schale den Gefäßkörper bildet. Seine Oberfläche bedeckt ein Flachrelief mit einer chinesisch anmutenden Prozession von Reitern mit Schirmchen.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Meistermarke: waagrecht zweigeteilte Hausmarke im Schild (Schliemann 1985, Nr. 127)
Beschaumarke: drei Türme (ähnlich Schliemann 1985, Nr. 25 für 1612-1628)
Die Marken befinden sich am Fußrand (unvollständig und leicht verschlagen). (GG, Ulrike Weinhold, 04.04.2014)
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe

Nautiluspokal von kniendem Indianer getragen

Utten, Hans
Grünes Gewölbe
Nautiluspokal von kniendem Indianer getragen
Nautiluspokal von kniendem Indianer getragen
Utten, Hans
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang