Museum
Abmessungen
Bild Höhe 58,7 cm Breite 34,8 cm
Ort, Datierung
Inventarnummer
H 0009
Das Porträt zeigt den Kurfürsten Friedrich III. von Sachsen, gen. der Weise, in reifem Alter. Im Jahr 1486 übernahm er die Regierung und Kurwürde im ernestinischen Teil Sachsens. Zeugnis seiner tiefen Frömmigkeit ist die bildlich überlieferte Sammlung kostbarer Reliquiare. Friedrich der Weise unterstützte die Reformbemühungen Martin Luthers, weigerte sich, das in Rom gefällt Urteil gegen den Reformator zu vollstrecken und bot Luther nach dessen Ächtung 1521 Schutz auf der Wartburg. Die Krone verweist darauf, dass der Kurfürst die ihm 1519 angetragene Kandidatur für die Kaiserwahl zurückwies. Bei dem Porträt handelt es sich um eine freie Kopie nach einem Gemälde von Lucas Cranach d. Ä., die wahrscheinlich Samuel Bottschild zuzuschreiben ist.
Signatur, Bezeichnung, Inschriften
Auf der Rückseite beschriftet (laut Grauer Kartei; auf der Rückseite des Gemäldes nicht mehr nachweisbar. RK, Christine Follmann, 08.02.2017): Frider. III. Sax. / Bodschild pinx.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Kurfürst Christian II. von Sachsen

Schiebling, Christian
Rüstkammer
Kurfürst Christian II. von Sachsen
Kurfürst Christian II. von Sachsen
Schiebling, Christian
Rüstkammer

Kurfürstin Anna Sophia von Sachsen (1647-1717)

Bottschild, Samuel
Gemäldegalerie Alte Meister
Kurfürstin Anna Sophia von Sachsen (1647-1717)
Kurfürstin Anna Sophia von Sachsen (1647-1717)
Bottschild, Samuel
Gemäldegalerie Alte Meister

Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden

Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Blick von den Lößnitzhöhen auf Dresden
Thiele, Johann Alexander
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang