Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer IX 27
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
H 46,4 cm, B 29,2 cm, T 40,0 cm (mit Sockel)
Inventarnummer
IX 27
Die Reiterstatuette König Ludwigs XIV. von Frankreich wird zum ersten Mal 1733 im Inventar des Bronzenzimmers im Grünen Gewölbe erwähnt; auf welchem Weg sie nach Dresden gelangte, ist unklar. Der Sonnenkönig trägt zwar die damals modische barocke Allongeperücke, ist ansonsten allerdings in antiker Gewandung als römischer Feldherr wiedergeben und hält den Kommandostab in der Rechten. Als Sattel dient ein Löwenfell. Besonders eindrucksvoll ist die mittels des wehenden Umhangs des Königs und der flatternden Mähne des Pferdes zum Ausdruck gebrachte Dynamik der Gruppe, deren Gewicht einzig auf den Hinterhufen des Tieres und dessen langem Schwanz ruht. Andere Abgüsse desselben Modells wurden von einer Figur der Siegesgöttin Victoria begleitet, die Ludwig einen Kranz über den Kopf hält.
Der Sonnenkönig, der sämtliche Bereiche der Kunst in den Dienst absolutistischer Machtausübung stellte, war ein großes Vorbild des sächsisch-polnischen Kurfürst-Königs. Schon bald nach seiner Krönung trug sich auch August der Starke mit dem Gedanken eines Reiterstandbilds, mit dem er sich ein überlebensgroßes, repräsentatives Denkmal schaffen wollte. Bis es soweit war, sollten allerdings noch einige Jahre ins Land gehen. Erst zwischen 1728 und 1730 schuf der aus Paris stammende Bildhauer namens Joseph Vinache eine Reiterstatuette Augusts des Starken auf kurbettierendem Pferd, das schließlich als Vorbild für das erst posthum auf dem Neustädter Markt aufgestellte überlebensgroße Reiterstandbild aus vergoldetem Kupfer („Goldener Reiter“) dienen sollte.
Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Bronzeplastik

Schreitendes Pferd

Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Schreitendes Pferd
Grünes Gewölbe
Grünes Gewölbe

Pokal

Lobenigk, Egidius
Grünes Gewölbe
Weitere interessante Objekte
Pokal
Lobenigk, Egidius
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang