Toter Christus (Engelpietá)

Abmessungen
H 14,1 cm, B 6,8 cm
Inventarnummer
II 452
Die Bildkomposition ist fokussiert auf das stark eingeknickte linke Bein des toten Christus, der von zwei Engel gehalten wird. Im Hintergrund erkennt man keine Grabesarchitektur, sondern zwei Baumkronen, die auf einer dunklen Holzplatte montiert sind. Ursprünglich war das Relief gerahmt. Der Verlust des Rahmens hat nicht zuletzt zur starken Beschädigung des Elfenbeinwerkes beigetragen. Der ikonografische Kontext der Darstellung ist eng an die Beweinung Christi gebunden und an das im Zuge der Gegenreformation wieder verstärkt künstlerisch reflektierte Sujet der Engelpietà (siehe auch Inv.-Nr. VII 122). Ikonografisch verleichbar sind zwei ebenfalls hochrechteckige Elfenbeinreliefs im Bayerischen Nationalmuseum in München und im British Museum in London. (JK)
Reproduktion
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Reliefplatte

Reliefplatte "Judith mit dem Haupt des Holofernes"

Heermann, Paul
Porzellansammlung
Reliefplatte "Judith mit dem Haupt des Holofernes"
Heermann, Paul
Porzellansammlung
Grünes Gewölbe

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Zum Seitenanfang