Kelchschale aus Rhinozeroshorn

Material und Technik
Abmessungen
H 6,0 cm, B 6,0 cm, T 12,2 cm
Inventarnummer
IV 320
In China hatte die künstlerische Verarbeitung von Horn des Rhinozeros eine jahrhundertlange Tradition. Das Verlangen nach dem Material als Aphrodisiakum oder als Werkstoff für Kunsthandwerk bewirkte, dass das Rhinzeroshorn bald als eine kostspieligen Rarität gehandelt wurde. In Europa sagte man dem Horn, ähnlich dem Narwalzahn, das man als das Horn des Einhorns betrachtete, umfassende Heilkräfte nach, so dass es dort Höchstpreise erzielte.
Die Schale besitzt eine ovale, einem Lotusblatt nachgeahmte Form. Die Basis des Horns bildet die große kelchartige Öffnung. Der natürlichen Wuchsform folgend, verjüngt sich das Horn nach unten. Es stand somit "auf der nasen", wie es im Inventar heißt. Der im Halbrelief gearbeitete Dekor aus Schilfgras, Knospen, Blüten und Fruchtständen des Lotus, zwischen denen filigran geschnittene Kraniche dahingleiten, setzt sich bis zum Fuß fort, wo acht vollplastisch ausgeformte Pflanzenstiele und der Körper eines Kranichs in einen offen gearbeiteten Standfuß münden.
Die Motive des Lotus und des Kranichs bedeuten in der chinesischen Mythologie Reinheit sowie ein langes Leben und unterstreichen somit die dem Material zugeschriebene Wirkung.
Das Gefäß war Teil einer Geschenksendung des Herzogs Ferdinand I. de Medici an Kurfürst Christian I. von Sachsen im Jahr 1590. Es gehörten auch 16 chinesische Porzellane, zwei "indianische" Malereien und andere chinesische Gefäße dazu. Im Grünen Gewölbe hat sich neben der Rhinozeroshornschale noch ein Binsenschälchen (s. Inv.-Nr. VII 32 g) erhalten.
Reproduktionsrechte
Wenn Sie Reproduktionsrechte an diesem Objekt erwerben wollen, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Auch interessant

Perlmutterbecken

Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe
Perlmutterbecken
Perlmutterbecken
Schmidt, Nicolaus
Grünes Gewölbe

Schale

Porzellansammlung
Schale
Schale
Porzellansammlung
Zum Seitenanfang