Vorschaubild des Elementes mit der Inventarnummer Inv.-Nr. S 1356
Ort, Datierung
Material und Technik
Abmessungen
25 x 21 cm
Inventarnummer
Inv.-Nr. S 1356
Senger/Terlau: Methodik der Provenienzforschung am Beispiel der Sammlung des jüdischen Kunsthändlers Jacques Goudstikker, Amsterdam, in: AKMB-news, 2 (2005), S. S. 27-32.

[?]; 1940 von Kunsthandlung J. Bruinse, Den Haag, an die "arisierte" Kunsthandlung Goudstikker (Miedl) verkauft; vermutlich 1944 im Depot der Berliner Bank E. J. Meyer im Auftrag der Kunsthandlung Goudstikker (Miedl) zwischengelagert; wahrscheinlich bis Kriegsende in demselben Bankdepot verblieben und von dort im Zuge der Öffnung von Banktresoren durch die Tresorverwaltung in den frühen 1950er Jahren zur Tresorverwaltung des Ministeriums der Finanzen der DDR gelangt; im Juni 1953 von der Tresorverwaltung des Ministeriums der Finanzen der DDR an die Berliner Gemäldegalerie und von dort im Oktober 1959 an die Staatlichen Kunstsammlungen Dresden überwiesen.

Die Amsterdamer Kunsthandlung von Jacques Goudstikker wurde 1940 von dem Münchener Bankier Alois Miedl unter Beteiligung Hermann Görings zu einem sehr niedrigen Preis erworben und fortgeführt. Der jüdische Eigentümer war kurz zuvor auf der Flucht tödlich verunglückt. Seinen Gemäldebestand hatte Goudstikker in einem Notizbuch, dem "Blackbook", genau dokumentiert und durchnummeriert. Das kleine Genrebild findet sich darin jedoch nicht. Die sehr hohe Nummer auf der Tafelrückseite (5754) und weitere historische Quellen belegen, dass das Gemälde erst nach der "Arisierung" in die Kunsthandlung gelangte. Es ist nicht auszuschließen, dass es seinem Vorbesitzer abgepresst oder geraubt worden war.
Das Gemälde ist als Fundmeldung in der Lost Art-Datenbank registriert (Lost Art- ID 415545); die Provenienz wird im Rahmen des Provenienzrechercheprojekts "Daphne" untersucht.

Reproduktion
Wenn Sie Abbildungen dieses Objektes nutzen möchten, nehmen Sie bitte hier mit uns Kontakt auf. Auch Objekte, die aus ethischen Gründen ausgeblendet sind, können bei begründetem Interesse mit diesem Formular angefragt werden.
Feedback
Wenn Sie zusätzliche Informationen zu diesem Objekt haben oder einen Fehler entdeckt haben, dann schreiben Sie uns: Anmerkung verfassen
Weitere Objekte, die Sie interessieren könnten, aus den Rubriken:
Gemälde

Das Warten

Strempel, Horst
Galerie Neue Meister
Weitere interessante Objekte
Das Warten
Strempel, Horst
Galerie Neue Meister
Gemäldegalerie Alte Meister

Belustigung auf dem Eis

Ostade, Isaac van
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Belustigung auf dem Eis
Ostade, Isaac van
Gemäldegalerie Alte Meister
Ostade, Isaac van

Prinz Friedrich August, Herzog von Sachsen

Vogel von Vogelstein, Carl Christian
Gemäldegalerie Alte Meister
Weitere interessante Objekte
Prinz Friedrich August, Herzog von Sachsen
Vogel von Vogelstein, Carl Christian
Gemäldegalerie Alte Meister
Zum Seitenanfang